verkostet.de

Community für Weinverkostung und Weinbewertung!

Weintrinker Verkäufer
Weinverkostung und Weinbewertung

Zuletzt aktiver Benutzer

Aktuelle Weinverkostung bei verkostet.de

Schlagworte aus der Weinbewertung

Weinverkostung und Weinbewertung aus der Community

Wenn der Wein im Mittelpunkt steht und sich alles um den Rebensaft dreht

Vollmundig, erdig, würzig, herb, aromatisch, aggressiv, harmonisch ... es existieren Tausende von Adjektiven, die Qualität, Geschmack und Farbe des edlen Rebensafts beschreiben. Ebenso gibt es zahlreiche weitere Begriffe, die von Kennern in der Weinsprache verwendet werden - etwa bei der Bewertung beziehungsweise beim Punkten im Rahmen einer Degustation.
Auf Verkostet.de, einer Plattform für Weinfreunde, treffen sich Gleichgesinnte, geben eine Weinbewertung ab und tauschen Erfahrungen aus.
Hier können Laien Experten um Rat fragen, wenn sie beispielsweise auf einer Veranstaltung erlesene Weine servieren oder ihre eigenen Kellerregale mit exquisiten Exemplaren auffüllen möchten, und Hobby-Weintrinker ihren geschmacklichen Horizont erweitern.
Umgekehrt gibt es genug Menschen, die bereits viele Weine verkostet haben und sich gut mit den verschiedensten Rebensäften auskennen. Die geben nicht nur gerne eine Bewertung beziehungsweise Punkte für Qualität, Farbe und Geschmack des Weins ab, sondern freuen sich, wenn andere von ihrer Meinung und ihrem Wissen profitieren.

Verkostet.de - damit beim Wein zusammenkommt, was zusammengehört

Verkostet.de ist eine Internet-Plattform für Weinliebhaber, auf der man sich einerseits über zahlreiche Weine informieren, andererseits eine Weinbewertung abgeben und dabei mit Weinverstand punkten kann. Diese Zusammenführung aus Testern und Interessierten ist für alle Beteiligten praktisch - man erfährt nicht nur alles über aktuelle Favoriten, sondern über sämtliche Exemplare im Repertoire, oder man gibt seine Erkenntnisse weiter und erweitert zugleich seinen eigenen Erfahrungsschatz. So halten sich alle Beteiligten stets am Laufenden und neuesten Stand, was Qualität, Geschmack und Farbe der Rebensäfte aus allen Teilen der Erde betrifft.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei Verkostet.de auch Gleichgesinnte findet, die Wein ebenso begeistert verkosten und testen, eine Bewertung abgeben und Punkte verleihen wie man selbst. So kann es geschehen, dass man sich über die Website besser kennenlernt, Freunde gewinnt und eines Tages den einen oder anderen guten Tropfen zusammen genießt. Über die Plattform, die für jedermann gratis zu nutzen ist, kann jeder mit einem anderen Weinliebhaber rasch und bequem Kontakt aufnehmen, Daten austauschen und sich vernetzen. Darüber hinaus ist es möglich, die Rebensäfte, die man für besonders delikat hält, Bekannten zu empfehlen - ganz bequem durch die Versendung des entsprechenden Links. Die so auf Verkostet.de aufmerksam gemachten Personen können ihrerseits wieder eine Weinbewertung, Kritik und Empfehlung auf der Website abgeben, womit sich die Sammlung an Kenntnissen laufend erweitert.

Weinsprache der Kenner und Punktlandung nach Robert Parker

Mit Weinsprache, einer Sammlung weinbaulicher und önologischer Fachtermini, sind die Begriffe gemeint, die von Sommeliers, Weinkritikern und Kennern des Rebensaftes verwendet werden. Häufig sind die Begriffe ebenso in Weinlokalen, etwa bei Verkostungen, zu hören und auch bei Winzern oder Händlern gängiger Fachjargon. Es werden dabei Worte gebraucht, mit dem Qualität, Geschmack und Farbe sowie die im Wein vorkommenden Inhaltsstoffe und deren Zusammenspiel beschrieben werden.
Schon in der Antike existierte eine eigene Sprache unter den Weinverkostern, deren lateinischen Ausdrücke zu Beginn des 19. Jahrhunderts von einem Franzosen in moderne Begriffe übersetzt wurden.
Der deutsche historische Winzerwortschatz umfasst neben den Bezeichnungen für die Weinbewertung, Qualität, Geschmack und Farbe betreffend, unter anderem folgende Bereiche: Rebe und Rebsorten, Weinberge, Traubenlese, Pressung, Zubereitung sowie Winzer und Winzerbrauchtum.
Weinkenner geben dem verkosteten Wein in der Regel Punkte. Erfunden hat das gängigste System, mit dem auch hierzulande viele Experten und Liebhaber punkten, der US-amerikanische Weinkritiker Robert Parker. Die Punkte nach Robert Parker werden für den jeweiligen Wein entsprechend den US-amerikanischen Schulnoten vergeben und reichen von schlecht bzw. unterdurchschnittlich (50 bis 69 Punkte) bis hin zu außerordentlich (96 bis 100 Punkte). Robert Parker versieht darüber jeden Wein, dem er noch eine bessere Entwicklung zutraut, mit einem +, und jedes Produkt, das womöglich in fehlerhafter Verfassung vorgefunden wurde, mit einem ?.

Die Internet-Plattform und ihr Nutzen für Weinverkostung und Weinbewertung

Auf Verkostet.de kann jeder, der Weine liebt und sich mit Qualität, Geschmack und Farbe der Rebensäfte auskennt, online eine Bewertung abgeben und nach dem System von Robert Parker punkten.
Die Plattform zeichnet sich durch ein schlichtes Design, eine übersichtliche Darstellung der Weine aus aller Welt und durch eine einfache Handhabung aus. Jeder Einzelne trägt mit seiner Ergänzung und Weinbewertung zu dem umfassenden Katalog bei, der nach und nach entsteht und laufend erweitert sowie aktualisiert wird. Der Nutzer kann jedoch nicht nur seine Bewertung abgeben und nach Robert Parker punkten, sondern bereits beurteilte Weine, den aktuellen Bestand sowie die gewünschten Rebensäfte in einer Liste verwalten.
Werbeeinblendungen, mithilfe derer die Website finanziert wird, vermitteln einen zusätzlichen relevanten Mehrwert und weisen beispielsweise auf Sonderangebote oder Einkaufsmöglichkeiten bestimmter Weine hin.